Ärztezentrum Buchs AG

Das Ärztezentrum Buchs AG ist eine hausärztliche Gruppenpraxis, die zum mediX-Ärztenetzwerk gehört. Wir bieten eine umfassende hausärztliche Grundversorgung an und nehmen neue Patienten aus Buchs AG und der unmittelbaren Umgebung auf.


News

10. Juni 2021

Informationen zum COVID-Zertifikat

Das COVID-Zertifikat wird im Kanton Aargau in den nächsten Tagen bis Wochen verfügbar sein. So erhalten Sie im Aargau ein COVID-Zertifikat:

Das COVID-Zertifikat für Geimpfte (2 Impfungen oder 1 Impfung nach einer Erkrankung) wird im Kanton Aargau vom Kanton ausgestellt werden. Informationen dazu finden Sie unter www.ag.ch/covid-zertifikat

Zertifikate für Genesene (6 Monate nach zurückliegendem positivem PCR-Test - ein positiver Antigentest berechtigt aktuell nicht zum Bezug eines Zertifikats) können voraussichtlich ab dem 14.6.2021 über die kantonale Website www.ag.ch/covid-zertifikat angefordert werden.

Zertifikate bei negativen PCR-Tests (72h gültig) werden direkt vom externen Labor welches den Test auswertet erstellt. Es ist noch nicht klar, ab wann dies möglich sein wird.

Zertifikate bei negativen Schnelltests (24h gültig) werden direkt von der Teststelle ausgestellt. Wir sind noch in Abklärung ob wir dies anbieten können.

15. Mai 2021

Informationen zur COVID-19-Impfung

Wir führen in der Praxis COVID-Impfungen durch (Moderna-Impfstoff). Gerne können Sie sich bei uns für die Impfung anmelden. Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, dass Sie sich auch beim Kanton für die Impfung anmelden, da wir sehr wahrscheinlich nicht genug Impfstoff erhalten werden, um alle unsere Patienten zu impfen.

Die Impfkriterien entsprechen den Kriterien, welche in den Impfzentren angewendet werden. Wir bieten die Impfung nur für unsere bestehenden Patienten an - Anmeldungen von uns nicht bekannten Patienten werden nicht berücksichtigt.

Sie können sich auf www.corona123.ch für die Impfung anmelden - ganz unabhängig von Ihrer Impfkategorie. Wir werden Sie dann gemäss Ihrer Impfkategorie für die Impfung aufbieten - solange wir Impfstoff zur Verfügung haben. Wir können nicht garantieren, dass wir alle angemeldeten Patienten auch bei uns impfen können. Auch bestehende Patienten können sich ausschliesslich über dieses Tool anmelden, da dieses den Datenaustausch mit dem Kanton und dem BAG garantiert. Bitte erfassen Sie bei der Versicherungsnummer die 20-stellige Kennnummer Ihrer Krankenkassenkarte.

Falls Sie selbst nicht die Möglichkeit haben, die Anmeldung durchzuführen, können Sie in der Apotheke im Hause nach Unterstützung fragen. Die Apotheke bietet verdankenswerterweise diesen Service an.

 

Sie können sich ausserdem weiterhin auf der Website des Kantons für die Impfung anmelden. Wir empfehlen Ihnen, sich auch dort für die Impfung anzumelden, da wir wahrscheinlich nicht genügend Impfstoff erhalten werden, um alle unsere Patienten zu impfen. Wenn Sie in einem Impfzentrum einen Termin für die Impfung erhalten, bevor wir Sie für die Impfung kontaktiert haben, bitten wir Sie, sich bei uns abzumelden. Wenn Sie bei uns zuerst geimpft werden, melden Sie sich bitte beim Kanton unter covid-19-impfung@ag.ch ab.

4. März 2021

Zeckenimpfung

Wir nähern uns der warmen Jahreszeit und bald steigt das Risiko für Zeckenstiche. Auch wenn aktuell die Impfung gegen SARS-CoV2 in aller Munde ist, sollten andere Impfungen nicht vernachlässigt werden.

In der Region Aarau befinden wir uns in einem Endemiegebiet für die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). Dies ist eine durch Zecken übertragene Viruskrankheit, welche sich durch grippeähnliche Symptome wie Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen bemerkbar macht. Bei einem Teil der betroffenen Erwachsenen treten in einem 2. Krankheitsstadium hohes Fieber und manchmal schwere Komplikationen wie Bewusstseinseintrübung oder Lähmungserscheinungen auf. Es kann sogar zu Todesfällen kommen. Kinder und Jugendliche erleiden in der Regel einen milderen Verlauf, auch bei Kindern kann es jedoch zu schweren Komplikationen kommen.

Eine Impfung gegen FSME wird allen Einwohnern der Schweiz (ausser Genf und Tessin) empfohlen, die im Rahmen von Freizeitaktivitäten oder beruflich zeckenexponiert sind. Die Impfung geht zulasten der Grundversicherung oder des Arbeitgebers.